OffRoad - Navigation mit Android - Geräten

      OffRoad - Navigation mit Android - Geräten

      Hallo

      Handys sind aus unserer modernen Welt schon lange nicht mehr wegzudenken. Inzwischen haben viele Menschen auch schon Smartphones. Und selbst Tablets werden immer mehr Bestandteil der kommunikativen digitalen Grundausrüstung. Dieser Tage ging sogar eine Meldung durch's Netz und die Medien, nach der der Mobilgerätemarkt übersättigt wäre und das Jahr 2015 wieder eine Zunahme der seit einiger Zeit stagnierenden PC-Verkäufe bringen würde.

      Whatever - diese Geräte haben wir fast immer bei uns. Und Einige benutzen sie auch schon zum Navigieren auf den Strassen.
      Mir reicht das jedoch nicht.
      Und - einen PC, egal wie klein er sein mag, im Cockpit zu haben finde ich doof. Zu gross, zu unpraktisch, zu empfindlich - und vieles mehr.

      Ein kleines Tablet hingegen -also ein 7" oder 8" - Gerät- hat meiner Meinung nach hingegen genau die richtige Grösse, um gerade eben noch in den zugebauten Passagierräumen moderner (Gelände)Autos Platz zu finden, ohne zu stören, die Lüftung zu behindern oder den Beifahrer hinter einer digitalen Wand zu verstecken.

      Da ich selbst solch ein Gerät besitze, bin ich schon seit einiger Zeit dran herauszubekommen, ob und wie ich es auch zur OffRoad-Navigation nutzen kann.
      Und ich bin fündig geworden, es gibt sogar mehrere wirklich brauchbare Möglichkeiten.

      Aber davon später, zuerst einmal einige Details zur vernünftigen und sinnvollen Unterbringung und Befestigung solcher Geräte.

      tbc - Teil 2 -->
      Gruss
      Schlicki
      ---
      Bus fahren - no Motel, no Rotel! :grins :urlaub

      Foren sind ein Hort der Halbwahrheiten ...
      Flashman (im Offroad-Forum)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schlicksurfer“ ()

      Teil 2 - Halterungen für Tablets

      Ein Gerät , mit dem man navigieren will, muss vernünftig befestigt werden bzw. sein. Und man muss es sich auch so zurechtdrehen können, dass man es optimal sehen kann.

      Eine Möglichkeit ist, eine Saugnapfbefestigung zu benutzen. Sowas habe ich für's Handy - und bin nicht wirklich begeistert. Egal wie gut der Saugnapf ist, der Kram fällt immer dann runter, wenn man ihn braucht und nicht damit rechnet.

      Aber es gibt auch andere Lösungen: Schwanenhalshalterungen, die angeschraubt werden können. Sowas wie das hier zum Beispiel: Callstel Schwanenhals-Halterung zur Verschraubung an der Sitzschiene, oder auch sowas in dieser Art von jbTec.
      Diese sollen laut Herstellerangaben alle Geräte bis 10" tragen können.

      Ob man das jetzt an der Sitzschiene befestigt oder am Mitteltunnel, hängt vom persönlichen Geschmack ab.
      Interessant ist so eine Lösung auch deswegen, weil man den Schwanenhals, sollte er zu labil sein, z.B. auf halber Höhe leicht mit einer Klemme oder Schelle irgendwo fixieren kann und damit die Stabilität deutlich erhöht.

      Die Stromversorgung des Geräts kann man dann mit einem solchen Kabel (gibt es auch von Hama) und einem passenden Stecker für den Zigarettenanzünder sichern. Vorsicht allerdings bei 10"-Geräten von Samsung: die sind sehr zickig, was die Ladestromversorgung angeht, und müssen mit dem Original-Ladekabel des Tabs angeschlossen werden.
      Für diese und alle anderen 10"-Tablets gilt auch, dass die USB-Stromquelle UNBEDINGT 2 A Leistung zur Verfügung stellen muss. Bei den 7"/8"-Tablets reicht dagegen ein einfacher 1 A USB-Anschluss.

      tbc - Teil 3 -->
      Gruss
      Schlicki
      ---
      Bus fahren - no Motel, no Rotel! :grins :urlaub

      Foren sind ein Hort der Halbwahrheiten ...
      Flashman (im Offroad-Forum)
      ich hab ne professionelle halterung für notebook und co, an der sitzschiene - bewegt sich mit dem sitz .

      wenn beifahrer mitfährt, kann ich ihn so hochbewegen, dass der noch ausreichend platz hat.

      mit weniger geben wir uns nicht zufrieden.
      der tüv sagt auch nichts - alles okay, schon mehrfach mit darinbefestigten notebook vorgefahren - nie was gesagt.
      auch im falle eines airbageinsatzest, fliegt der airbag über das gerät, erwischt es aber selbst nicht.

      alles andere ist käse und würd ich nicht benutzen, im falle eines aufpralles kann so ein notebook schon als geschoss wirken.
      Schwanenhals ist für Notebooks/Netbooks, Tablets Mist. Ist ein gewackel.
      Kann man für Handy und Blödphones nehmen.

      Man braucht da feste, stabile - keine Schwanenhälse. Ich hab was stabiles, das hält, da wackelt nix und die Sache macht Spass.
      Im Gegenteil, durch das Gewackel geht evtl. erst recht die Festplatte kaputt, weil sie ja ständig hin und hergeschüttelt wird - was bei einer festen Sache nicht so oft passiert.

      granyi6 schrieb:

      Schwanenhals ist für Notebooks/Netbooks, Tablets Mist. Ist ein gewackel.
      Kann man für Handy und Blödphones nehmen.

      Man braucht da feste, stabile - keine Schwanenhälse. Ich hab was stabiles, das hält, da wackelt nix und die Sache macht Spass.
      Im Gegenteil, durch das Gewackel geht evtl. erst recht die Festplatte kaputt, weil sie ja ständig hin und hergeschüttelt wird - was bei einer festen Sache nicht so oft passiert.


      Ach Granyi, was hab ich denn selbst geschrieben?

      Interessant ist so eine Lösung auch deswegen, weil man den Schwanenhals, sollte er zu labil sein, z.B. auf halber Höhe leicht mit einer Klemme oder Schelle irgendwo fixieren kann und damit die Stabilität deutlich erhöht.


      Aber keine Sorge, die Erfahrungen aus der Praxis werden in diese kleine Anleitung einfliessen.
      Gruss
      Schlicki
      ---
      Bus fahren - no Motel, no Rotel! :grins :urlaub

      Foren sind ein Hort der Halbwahrheiten ...
      Flashman (im Offroad-Forum)

      Teil 2 - Halterungen für Tablets ... Fortsetzung

      So, lange hat es gedauert, viel zu lange, aber nun ist sie nicht nur da, sondern auch eingebaut.

      Die Halterung für das Tablet.

      Witzig -aber wenig vergnüglich- ist, dass die gleiche Halterung sehr teuer bei uns und für den halben Preis von Chinamen angeboten wird. Leider sind diese chinesischen Anbieter in diesem Fall echt unseriös, und mit viel Hin und Her und Irren und Wirren bekam ich das Teil schliesslich doch von einem deutschen Vertreiber für knapp 40 €uronen.

      Vorab - das Ding ist echt stabil. Und gemein lang, der Schwanenhals hat tatsächlich einen halben Meter und ist super-stabil.
      Aber Oswald ist auch verflucht gross und geräumig, und deswegen reichten die 50 Zentimeter dann doch nicht aus, und ich musste mir einen Adapter/Verlängerung bauen.
      Dafür sitzt das Tablet nun genau dort wo ich es haben wollte, verdeckt nichts und stört nicht.

      Auf den Bildern ist der Halter mit der breiten Seite nach unten gedreht, das war direkt nach dem Einbau so. Inzwischen steht er richtig rum (so wie ich das brauche), aber neue Pics habe ich noch nicht.

      Aber langsam und der Reihe nach:



      Das ist der Adapter und gleichzeitig die Verlängerung. Selbst gebaut aus Duraluminium, befestigt an der Halteschraube des Armaturenbretts.




      Hier nochmal mit einem Teil des Schwanenhalses.




      Die tiefe Position des Tablethalters quasi von der Fahrerposition aus.




      Von der Beifahrerseite ...




      ... und nochmal von der Beifahrerseite.

      Wie gesagt, so tief gedreht gefällt mir das nicht, weil ein Teil der Schalter und der Luftdüse verdeckt ist.
      Aber wie gesagt, das habe ich in der Zwischenzeit gelöst.

      Neue Fotos mit dem eingesetzten Tablet folgen.

      Und ja, eine zusätzliche Befestigung in etwa der Höhe des Zündschlüssels scheint notwendig. Genaueres werde ich diese Tage sehen und dann mal in den Baumärkten nach passender Anschraubschelle auf die Pirsch gehen.

      Aber besser aufgehoben als auf dem ganzen Grusch zwischen den Sitzen ist das Tab allemal. :zwinker
      Gruss
      Schlicki
      ---
      Bus fahren - no Motel, no Rotel! :grins :urlaub

      Foren sind ein Hort der Halbwahrheiten ...
      Flashman (im Offroad-Forum)
      Hält net lange bzw. wird dir bald wegbrechen, mal abgesehen von dem gewackel.

      Muss ne gescheite Notebookhalterung sein.

      Glaub mir, ich hab schon ewig diese Schwanenhälse in Fahrzeugen verbaut, mehr wie für ein Handy taugen die nicht.

      Meine Notebookhalterung ist fest mit dem Beifahrersitz montiert und zusätzlich so eingestellt, dass sie sich zusätlich an
      Armaturen und Zeugs "abstützt". Da wackelt fast, so gut wie nichts mehr. Was ein Netbook wiegt, dürfte klar sein.
      Anfangs hatte ich sogar noch ein Notebook drin, das ewig schwer ist, aber leider ist das mittlerweile zu alt.

      granyi6 schrieb:

      Hält net lange bzw. wird dir bald wegbrechen, mal abgesehen von dem gewackel.

      Muss ne gescheite Notebookhalterung sein.

      Glaub mir, ich hab schon ewig diese Schwanenhälse in Fahrzeugen verbaut, mehr wie für ein Handy taugen die nicht.

      Meine Notebookhalterung ist fest mit dem Beifahrersitz montiert und zusätzlich so eingestellt, dass sie sich zusätlich an
      Armaturen und Zeugs "abstützt". Da wackelt fast, so gut wie nichts mehr. Was ein Netbook wiegt, dürfte klar sein.
      Anfangs hatte ich sogar noch ein Notebook drin, das ewig schwer ist, aber leider ist das mittlerweile zu alt.


      Granyi, Granyi ...

      Also manchmal ... ein kleines Tablet wiegt max. 500 gr, was soll denn bei einem fingerdicken Schwanenhalls deswegen abbrechen???
      Schau Dir das Teil doch erst mal an bevor Du sowas schreibst ...

      Und ja, es wackelt ein wenig. Auf der Strasse aber nicht soviel, dass es stört. Im Gelände wird das sicher schlimmer, aber das war vorher klar und ich wusste es.
      Und mit einer Anschraub- oder Klemmschelle am richtigen Punkt ist das dann auch kein Thema mehr.

      Und - ich brauche und will keinen Rechner im Cockpit, das halte ich für puren Lötzinn. Die Gründe hatten wir schon.

      Und eine Bitte - wenn Du darüber diskutieren willst, dann mach bitte einen neuen Thread auf, ich beteilige mich da auch gerne dran.
      Aber nicht hier in diesem Fred, ok?
      Der soll nämlich ein Demo- und Anleitungsthread sein und bleiben.

      Danke Dir. :zwinker
      Gruss
      Schlicki
      ---
      Bus fahren - no Motel, no Rotel! :grins :urlaub

      Foren sind ein Hort der Halbwahrheiten ...
      Flashman (im Offroad-Forum)
      Moins

      Einer der Threads, die immer noch offen sind und auf eine Vervollständigung warten. :schaem

      So, dann ...

      Die Halterung
      Also, ich habe diese Halterung jetzt seit fünf Monaten (und während drei von vier Teilen des Küstenhoppings auch) in Benutzung und weder am Schwanenhals noch an meinem selbstgebauten Aluwinkel sind irgendwelche Schwächen festzustellen.

      Vorab: so wie es derzeit ist, würde ich keine Wellblechpiste damit fahren wollen, dafür halte ich das Ganze nicht stabil genug.
      Aber alles Andere habe ich damit gefahren: Autobahn, Landstrasse, die guten ostdeutschen Panzerplatten-Betonpisten, Schotter-, Erd- und alle möglichen anderen Pisten. Und natürlich auch Feld-, Wald- und Wiesenwege aller Art.

      In schwerem Gelände ist die Halterung erwartungsgemäss etwas wackelig, aber man kann durchaus vernünftig die Strecke erkennen und die wichtigsten Bedienfunktionen durchführen. Auf normaler Strecke kann man alles während der Fahrt machen, ABER - dafür sollte man wegen der Verkehrssicherheit besser stehenbleiben!

      Eine Idee zur finalen Verbesserung der Stabilität habe ich auch schon, die werde ich wohl demnächst mal umsetzen.

      Zum Gerät
      Bis Ostern hatte ich ja noch mein altes Lenovo 7"-Tablet in Betrieb, das war relativ gross und auch ziemlich schwer. Und damit war die ganze Geschichte auch etwas wackelig. Aber das habe ich dann durch ein 7"-Xiron von Trekstore ersetzt, das etwas kleiner und deutlich leichter ist, und damit sind alle Probleme verschwunden. Das Hübsche an der Sache ist auch, dass das Xiron serienmässig mit einer Clip-Halterung kommt, welche sich direkt auf den Schwanenhals aufstecken lässt, und besser geht es gar nicht.

      Zur Software
      Ich verwende nach wie vor OSMand (das kann man dort herunterladen, ohne ausspioniertzu werden) - und bin fast zu 100% zufrieden damit. Aber das gibt gesonderte Beiträge, dazu gibt es sehr viel zu schreiben.
      Als perfekte Ergänzung zu OSMand kann man sich noch OruxMaps und/oder LocusFree bzw. Pro auf's Gerät ziehen, wenn man will - oder auch Soviet Military Maps. Allerdings nutze ich diese Programme in DE nur mit Online-Karten, denn die Einrichtung von Offline-Karten bei Orux wie auch bei Locus ist doch ziemlich kompliziert und aufwendig und bei SMM weiss ich nicht einmal wie das geht.

      Soweit erstmal, Pics werden nachgereicht und ausführliche Berichte ebenso.

      Aber eines ist für mich schon mal sicher: zur Navigation in On- und OffRoad ist so ein 7"-Android das optimale System, mehr braucht es auf keinen Fall. Und einen Laptop schon gar nicht.

      Nachtrag von Anfang Dezember: entgegen den Erwartungen eines (Ex?)Teilnehmers hier ist der Schwanenhals immer noch nicht gebrochen.  :grins

      Ganz im Gegenteil, der ist jetzt genau so befestigt wie das geplant war und das System funktioniert exakt so wie vorgesehen. Und wackeln tut da auch gar nichts mehr.

      Der nächste Schritt wird nun sein, irgendwann im Frühjahr / Frühsommer die selbe Einheit auch auf der Beifahrerseite zu installieren, um ein zweites Tablet als Tripmaster / Tracking-Unit / Monitor für die Bordcam zur Verfügung zu haben.

      Die dafür nötige Stromversorgung wurde inzwischen auch gelöst, aber das ist dann ein eigener Bericht.
      Gruss
      Schlicki
      ---
      Bus fahren - no Motel, no Rotel! :grins :urlaub

      Foren sind ein Hort der Halbwahrheiten ...
      Flashman (im Offroad-Forum)

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Schlicksurfer“ ()

      Moins

      Es wird Zeit, zumindest den halterungstechnischen Teil zu komplettieren.

      Der Schwanenhals selbst ist weiter oben ja schon gut zu sehen, ebenso die damit gelieferte Universalhalterung. Am Schwanenhals und dessen Einbau hat sich grundsätzlich nichts geändert, aber inzwischen sind die Clipse da und montiert, die den oberen Teil des Tablets fixieren.



      Damit wird das Tablet optimal und genau so wie vorgesehen positioniert und steht jetzt absolut ruhig, selbst bei Pistenfahrt. Bemerkenswert ist, dass ich zwei von den Clips montieren musste, weil der Schwanenhals derart stark -oder auch störrisch :grins - ist, dass ein Clip nicht reicht ihn festzuhalten.





      Die Tablethalterung selbst ist nun die, die mit dem Trekstore mitgeliefert wurde. Witzigerweise stimmt die Befestigung am Kopf des Schwanenhalses bei beiden Halterungen exakt überein (das wusste ich zuvor gar nicht), sodass ich nur umstecken musste.

      Damit kann dann endlich mein gutes altes TomTom nach mehr als 10 Jahren zuverlässiger Arbeit in den verdienten Ruhestand gehen.
      Gruss
      Schlicki
      ---
      Bus fahren - no Motel, no Rotel! :grins :urlaub

      Foren sind ein Hort der Halbwahrheiten ...
      Flashman (im Offroad-Forum)