Lenkungsdämpfer Tough Dog RTC

      Lenkungsdämpfer Tough Dog RTC

      Ich spiele mit dem Gedanken meinen Lenkungsdämpfer auszutauschen. Ich habe letztes Jahr zwar vom Originalteil schon auf einen Lenkungsdämpfer von Ironman gewechselt, aber durch die kombination 285er Reifen mit 60mm SPV pro Achse habe ich immer wieder mal ein leichtes Lenkradflattern.

      Letzte Woche habe ich meine Räder neu wuchten lassen, da das Lenkradflattern schon fast einem Death Wobble gleich kam. Beim wuchten stellte sich heraus, dass ich wohl einen Großteil der Gewichte verloren habe und bis zu 100 gr. pro Felge fehlten.

      Bei der Suche bin ich nun auf einen Lenkungsdämpfer von Tough Dog gestossen, es ist der RTC. Der soll so stark sein, dass er das Lenkrad immer wieder auf die Geradeausstellung bringt.

      Ein Anbieter schreibt darüber:

      wir führen den tough dog lenkungsdämpfer "return to centre" des australischen herstellers 4 WAY für die gängigsten fabrikate.

      der lenkungsdämpfer besitzt eine federunterstützte "return to centre"-funktion, d.h., er zieht die lenkung selbstständig in die mittelstellung zurück.

      der lenkungsdämpfer ist vor allem für grosse reifen und höhergelegte fahrzeuge super geeignet.

      verhindert fading oder schwimmende lenkung.

      für stressfreieres fahren auch auf längeren strecken.




      Angebot

      Habt ihr schon mal einen solchen Lenkungsdämpfer gehabt? Wie verhält sich der LD wirklich im täglichen Betrieb? Gibt es grosse Nachteile?

      Ich denke, im Gelände hat man damit viele Vorteile, aber der Patrol wird ja auch noch als Daily bewegt.
      Gruß Big-M

      ------------------------------------------------------------
      Geländewagen mit Einzelradaufhängung? - Nie davon gehört!
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „Offroad World Oberhausen“ ()

      Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.